Elise Rainer und ihre beiden tumben Gehilfen werden ausgerechnet in jenes spukverseuchte Haus gerufen, in der das Medium eine freudlose, von unzähligen Geistererscheinungen und ihrem verrückten Vater geprägte Kindheit verbringen musste; das ‚Wiedersehen‘ sorgt wie erwartet für Lebensgefahr … - Schon Teil 3 der Serie war ein „Prequel“ sowie so erfolgreich, dass eine weitere Episode quasi folgen musste; dass primär finanzielles Interesse sie hervorbrachte, merkt man dem müden, niemals originellen (oder gar erschreckenden) Werk an, das die Zuschauer primär durch das Schauspiel der Veteranin Lin Shaye in der Hauptrolle durchhalten lässt: reine Routine. (mehr …)
Weiterlesen