PRINZESSIN LILLIFEE – HOMEPAGE ZUM FILM AB SOFORT ONLINE

PRINZESSIN LILLIFEE - HOMEPAGE ZUM FILM AB SOFORT ONLINE Kinostart: 26. März 2009 Die Homepage zum Kinostart von PRINZESSIN LILLIFEE ist ab sofort online unter <; Am 26. März 2009 ist es soweit: Endlich kommt das erste Kinoabenteuer von Prinzessin Lillifee auf die große Leinwand! Schon jetzt kann man auf der Website zum Film die wunderbare Welt der kleinen Feenprinzessin entdecken. Spielerische Extras wie ein magischer Cursor, Ausmalbilder und Szenenfotos verzaubern die großen und kleinen User und Trailer, Wallpaper, Filmplakat oder Musikdownloads verkürzen die Wartezeit bis zum Filmstart für kleine Prinzessinnen spielend leicht. In Lillifees Feenreich herrscht Harmonie: Die Prinzessin kümmert sich wie jeden Morgen gemeinsam mit ihrem besten Freund Pupsi, dem Schwein, darum, dass ihre Welt im schönsten Glanz erstrahlt und alle glücklich sind. Doch der Schein trügt. Viele Rosarier sind unzufrieden. Elfen, Trolle, Kobolde und Meerjungfrauen – sie alle würden am liebsten das Land verlassen. Sie ärgern sich…
Weiterlesen

Animations-Komödie MONSTERS VS. ALIENS ab 2. April im Kino

Die Wahrscheinlichkeit, auf der Erde von einem Meteor getroffen zu werden, ist bekanntermaßen nicht besonders groß. Doch im neuen DreamWorks Animation-Abenteuer MONSTERS VS. ALIENS, das am 2. April in die deutschen Kinos kommt, passiert Susan Murphy genau das – und zwar ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag. Zu allem Überfluss verwandelt sie sich nach der Kollision mit dem aus dem Nichts kommenden Weltraumobjekt auch noch in eine 15 Meter große Riesin und wird daraufhin vom US-Militär auf ein geheimes Regierungsgelände gebracht. Wie sich herausstellt, ist Susan – die von nun an Gigantika genannt wird – dort nicht das einzige „Monster“. Als eines Tages ein außerirdischer Roboter die Menschheit bedroht, ist es an Gigantika und ihren spleenigen, aber äußerst charismatischen Monster-Kollegen, die Welt vor den Aliens zu retten. MONSTERS VS. ALIENS Produktion: Lisa Stewart Regie: Rob Letterman, Conrad Vernon Besetzung/ Synchronsprecher: Reese Witherspoon, Hugh Laurie, Will Arnett, Seth Rogen, Rainn Wilson, Paul Rudd,…
Weiterlesen

„Jerichow“ gewinnt den Preis der deutschen Filmkritik

"Jerichow" gewinnt den Preis der deutschen Filmkritik Berlin, - Das Drama "Jerichow" von Christian Petzold wurde beim Preis der deutschen Filmkritik zum besten Film des Jahres 2008 gewählt. Die Mitglieder vom Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) zeichneten bereits zum vierten Mal einen Film des 48-jährigen Regisseurs als besten Film aus. Zu den weiteren Gewinnern bei der von Armin Rohde moderierten Preisverleihung in Berlin zählten die Schauspieler Elmar Wepper ("Kirschblüten - Hanami") und Karoline Herfurth ("Im Winter ein Jahr"). Christian Petzold ist der Liebling der deutschen Filmkritiker. Wie schon im Vorjahr gewann er auch beim diesjährigen Preis der deutschen Filmkritik in der Rubrik "bester Spielfilm". Wurde er zuletzt für "Yella" ausgezeichnet, erhielt nun sein aktuelles Drama "Jerichow" mit Nina Hoss, Benno Führmann und Hilmi Sözer in den Hauptrollen den Preis für den besten Film des Jahres 2008. Insgesamt wurde von den 250 Mitgliedern vom Verband der deutschen Filmkritik zum vierten Mal…
Weiterlesen

Verband der deutschen Filmkritik kooperiert mit der Filmempfehlungs-Community moviepilot.de

Verband der deutschen Filmkritik kooperiert mit der Filmempfehlungs-Community - Der Verband der deutschen Filmkritik (VdFK) unterstützt im Internet das Angebot der Filmempfehlungs-Community moviepilot - VdFk verleiht am 10. Februar in Berlin den Preis der deutschen Filmkritik Berlin, 10. Februar 2009 - Der Verband der deutschen Filmkritik (VdFK) und die Filmempfehlungs-Community machen in Zukunft gemeinsame Sache. Im Rahmen der Kooperation bietet moviepilot den Mitgliedern des Kritikerverbandes eine Online-Plattform, um Auszüge ihrer Rezensionen einer noch breiteren Leserschaft zugänglich zu machen und strukturiert zu archivieren. Moviepilot reichert seine Filmdatenbank im Gegenzug um Empfehlungen und Bewertungen einiger der einflussreichsten Filmkritiker an. Moviepilot versammelt bislang über Filmkritiken und Mio. Filmbewertungen im Netz - zu aktuellen Filmen, wie auch zu Klassikern und Arthouse-Perlen. Durch die Kooperation mit dem VdFk und das Engagement seiner Mitglieder wird diese Zahl nun noch weiter steigen. Mitglieder der Community können auf einen Blick sehen, welchem Kritiker ihr Filmgeschmack am ähnlichsten ist.…
Weiterlesen
Allgemein

Bangkok Dangerous: Interview mit Martin Keßler, der deutschen Synchronstimme von Nicolas Cage

BANGKOK DANGEROUS: Interview mit Martin Keßler, der deutschen Synchronstimme von Nicolas Cage Man kennt Sie in Deutschland vor allem als Synchronstimme von Nicolas Cage. Der Actionkracher „Bangkok Dangerous“, in dem Nicolas Cage den Auftragskiller Joe spielt, ist eines Ihrer neuesten Projekte. Wie gefällt Ihnen der Film persönlich? Ein gut gemachter Actionfilm. Und Cage ist hier einmal mehr nicht der geradlinige Held, sondern hat als brillanter Charakterschauspieler Ecken und Kanten, die dem Ganzen Tiefe verleihen. Neben Nicholas Cage synchronisieren Sie auch andere bekannte Darsteller wie zum Beispiel Vin Diesel oder auch Brad Pitt. Welche Besonderheiten und speziellen Herausforderungen bestehen für Sie bei der Synchronisation von Nicolas Cage, auch im Vergleich zu anderen Hollywood-Größen, denen Sie Ihre Stimme leihen? Cage ist ein Schauspieler, der immer für Überraschungen gut ist. Manchmal agiert er geradezu bizarr und dann ist es nicht ganz leicht, in der Synchronfassung eine schauspielerische Entsprechung  zu finden. Aber das ist…
Weiterlesen
Allgemein

Bangkok Dangerous – Trailer

Bangkok Dangerous Regie: Danny und Oxide Pang Darsteller: Nicolas Cage, Nirattisai Kaljaruek und andere Ab 22. Januar 2009 auf DVD und Blu-Ray Nicolas Cage brilliert im actiongeladenen US-Remake des Thai-Thrillers der Pang-Brüder Joe (Nicolas Cage) ist ein eiskalter und skrupelloser Auftragskiller, bekannt dafür seine Jobs mit äußerster Anonymität und höchster Präzision zu erledigen. Kurz nachdem er in Prag einen Polizeispitzel erschossen hat, erhält Joe einen neuen Auftrag am anderen Ende der Welt. Er soll für den Gangsterboss Surat (Nirattisai Kaljaruek) unbequeme Gegner aus dem Weg räumen. Doch nach einiger Zeit bricht Joe seine eigenen Regeln und die Dinge geraten außer Kontrolle… Mehr Infos auf der offiziellen Website: “Making Of“-Featurette Windows Media Low: Mid: High: Real Media Low: Mid: High: Quicktime Low: Mid: High: Interview-Featurette Windows Media Low: Mid: High: Real Media Low: Mid: High: Quicktime Low: Mid: High: TITEL BEI Bangkok Dangerous Bangkok Dangerous Bangkok Dangerous
Weiterlesen
Allgemein

Driving Lessons – Mit Vollgas durchs Leben

Driving Lessons – Mit Vollgas durchs Leben Driving Lessons FSK: ab 12 Jahre Laufzeit: 91 Minuten Regie: Jeremy Brock Drehbuch: Jeremy Brock Darsteller: Rupert Grint, Julie Walters, Laura Linney, Fay Cohen, Ruby Mortlock, Michelle Duncan, Tamsin Egerton, Nicholas Farrell, Jacques Kerr, Oliver Milburn, Jim Norton Produktion: Großbritannien 2006 Produktionsfirmen: ContentFilm, Rubber Tree Plant, UK Film Council Produzent: Alessandro Camon, Julia Chasman, Alexandra Ferguson, Edward R. Pressman Fahrstunden als Synonym für die Lektionen des Lebens ... Ben Marshall (Rupert Grint), siebzehn und ein halbes Jahr alt, rasselt katastrophal durch die Fahrprüfung, obwohl ihm seine Mutter Laura (Laura Linney) doch ach so fleißig Fahrstunden gibt. Sie ist eine gläubige Christin und in ihrem Glauben eifriger, als der eigene Ehemann Robert (Nicholas Farrell), der Pastor der örtlichen Gemeinde ist. Lauras Eifer geht sogar so weit, dass sie den geistig verwirrten Mister Fincham (Jim Norton) bei sich aufnimmt und Ben eine Arbeit suchen muss,…
Weiterlesen
Action

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

FSK: ab 12 Jahre Laufzeit: 122 Minuten Regie: Steven Spielberg Darsteller: Harrison Ford, Cate Blanchett, Shia LaBeouf, Karen Allen, Ray Winstone, John Hurt Produktion: USA 2008 Produktionsfirmen: Paramount Pictures, Lucasfilm, Amblin Entertainment Produzenten: Frank Marshall; Denis L. Stewart (Koproduzent); George Lucas, Kathleen Kennedy (Ausführende Produzenten) Eigentlich ist es ja nur folgerichtig, dass nach all den Revivals der guten, alten Helden von John McClane bis Rambo auch Indiana Jones sein Comeback erleben darf. Wie bei eben genannten, hielten sich im Vorfeld Skepsis und Vorfreude die Waage, und auch das Urteil fällt im Nachhinein ähnlich aus: Ordentlich, aber eine Wiederbelebung der Franchise war bei dem Ergebnis nun wirklich nicht zwingend notwendig. Spielberg gibt sich von Anfang an Mühe, sowohl Fans der alten Trilogie, als auch die neue Generation zufriedenzustellen. Gleich die erste Einstellung ist eine schöne Reminiszenz an den Einstieg von "Raiders of the lost Ark", wenig später erklingt John Williams' Bundesladen-Thema…
Weiterlesen
Allgemein

Wordplay

FSK: ohne Altersbeschränkung Laufzeit: 82 Minuten Regie: Patrick Creadon Darsteller: Will Shortz, Merl Reagle, Jon Stewart Produktion: USA 2006 Produktionsfirmen: Senator Films, IFC Films, The Weinstein Company & O’Malley Creadon Productions Produzent: Christine O’Malley „Wordplay“ ist eine unterhaltsame Dokumentation über das Phänomen Kreuzworträtsel. Allerdings dreht sich alles um das Rätsel der berühmten Zeitung „New York Times“ und ist dementsprechend auf den us-amerikanischen Markt zugeschnitten. Trotzdem ist die Dokumentation recht sehenswert, allerdings stellt sich nur bedingt Begeisterung ein. Wie bereits geschrieben, dreht sich alles um das Kreuzworträtsel der „New York Times“ (auch „Crossword Puzzle“ genannt) und den Kopf dahinter: Will Shortz. Dieser veranstaltet jährlich in Stamford das „American Crossword Puzzle Tournament“ und in „Wordplay“ werden sechs Teilnehmer des Turniers begleitet. Es handelt sich bei diesen Leuten um recht verschiedene Menschen, die durch ihr gemeinsames Hobby miteinander verbunden sind und ein Stück ihres Lebens von der Kamera begleitet werden – natürlich immer…
Weiterlesen
Allgemein

The Happening

Verleih: Fox Land/Jahr: USA 2008 Regie: M. Night Shyamalan Darsteller: Mark Wahlberg, Zooey Deschanel, John Leguizamo Kinostart: 12. Juni 2008 Laufzeit: 90 Min. FSK: ab 16 Jahre Regie: M. Night Shyamalan Drehbuch: M. Night Shyamalan Produktionsfirmen: 20th Century Fox, Blinding Edge Pictures, UTV Motion Pictures Produzenten: Barry Mendel, Sam Mercer, M. Night Shyamalan Kamera: Tak Fujimoto Schnitt: Conrad Buff IV Musik: James Newton Howard Produktionsdesign: Jeannine Claudia Oppewall Kostüme: Betsy Heimann Der Film startet ganz harmlos in einem Park, in dem zwei Frauen auf einer Bank sitzen und in ihre Bücher vertieft sind. “An welcher stelle war ich gerade?” - nach einer sehr ausführlichen Antwort hört man entfernt einen Schrei. Auf die Frage ob sie das auch gehört hätte fragt die erste Frau nur erneut “An welcher stelle war ich gerade?” und schaut ausdruckslos nach vorne. Verwundert schaut sich ihre Freundin um … irgendwie scheint die Zeit um sie herum…
Weiterlesen