Allgemein

Staffelfinale bei SOY LUNA: Am 15. Dezember verabschiedete sich die Erfolgstelenovela in die Winterpause – BEI UNS IM PREISRÄTSEL GIBT ES HEUTE ZWEI FANPAKETE! BITTE MACHT ALLE MIT!

  Der Telenovela-Hit SOY LUNA geht in die Verlängerung! Ab dem Frühjahr 2017 können sich die Fans auf eine zweite Staffel mit jeder Menge Tanz, Gesang und Rollerskate-Action freuen. Das Warten auf die zweite Staffel wird durch eine ganz besondere Aktion verkürzt: Mit SOY LUNA – DEIN AUFTRITT ruft der Disney Channel zu einem Gesangswettbewerb der besonderen Art auf. Ab dem 16. Januar 2017 können sich alle Fans der Rollerskating-Telenovela (zwischen 8 und 13 Jahren) unter mit einem Video bewerben, in dem sie ihren liebsten SOY LUNA Song performen. Eine Jury wählt fünf Finalisten aus, die von prominenten Coaches in den Bereichen Gesang, Dance und Präsentation trainiert werden und ein professionelles Musik­video drehen. (mehr …)
Weiterlesen
Allgemein

La La Land

Der internationale Kinofilm wird dominiert von Actionblockbustern und Comicverfilmungen – meistens geht beides Hand in Hand. Es werden hunderte von Millionen Dollar ausgegeben, um hunderte von Millionen einzunehmen, am besten am Milliardenthron kratzen. Und genau in diese Zeit platzt ein Film, der im Angesicht relativer Produktionskosten und eines für tot geglaubten Genres, den Siegeszug antritt. “La La Land” erobert Hollywood, die Welt und die Herzen der Zuschauer – mit sicherem Tanzschritt und ehrlicher Melodie. Die Geschichte die Regisseur und Drehbuchautor Damien Chazelle erzählt, ist dabei sehr simpel. Junge trifft Mädchen, beide verlieben sich ineinander, es gibt Probleme… Einfacher geht es kaum, so denkt man, aber dann beginnt Chazelle zu zaubern, zu verzaubern. Der Anfang zeigt im Grunde genommen bereits alles, um was geht: Es ist Stau, nichts geht voran, eine junge Frau erzählt von ihren Träumen, das ganze entwickelt sich zu einer perfekten Tanznummer auf den Autodächern, alles ist bunt,…
Weiterlesen
Allgemein

The Enfield Haunting – Die Komplette Serie [2 DVDs]

Unerklärliche Geschehnisse ereignen sich in einem Haus im Londoner Stadtbezirk Enfield im Jahr 1977. Gegenstände fliegen, unerklärliche Stimmen ertönen - das kleine Mädchen Janet scheint von einem Poltergeist heimgesucht zu werden. Maurice Grosse, der Amateurforscher der Parapsychologischen Gesellschaft, sowie der professionelle Geisterjäger Guy Playfair versuchen, Janet und ihrer Familie zu helfen und sie vor den Attacken des Poltergeistes zu schützen. Ist es Zufall, dass Maurice Grosses tödlich verunglückte Tochter ebenfalls Janet hieß? Und was hat der Poltergeist mit dem schon seit langer Zeit verstorbenen Mann zu tun, der einst in dem Haus lebte? (mehr …)
Weiterlesen
Allgemein

The Sea of Trees

Der amerikanische Mathematiker Arthur Brennan fliegt nach Tokio und begibt sich dort in den „Selbstmörder-Wald“, den so genannten Aokigahara-Wald, am Fuße des Fuji, um seinem Leben dort ein Ende zu bereiten. Schon nach einigen hundert Metern abseits der Pfade hat er sich hoffnungslos verirrt. Doch als er sein Vorhaben gerade in die Tat umsetzen will, wird er von dem japanischen Geschäftsmann Takumi Nakamura unterbrochen. Dieser hegte ebenfalls den Wunsch nach dem Freitod, doch nun kommen ihm Zweifel. Für die beiden beginnt eine Reise der Reflexion und des Überlebens. In Rückblenden durchlebt Arthur unterdessen noch einmal seine gescheiterte Ehe mit seiner labilen, alkoholkranken Frau Joan, die nicht über sein Fremdgehen hinwegkommt und zudem an einem Gehirntumor leidet… (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

The Shallows – Gefahr aus der Tiefe

An einem einsamen Strand gerät Surferin Nancy vor die Fänge eines Riesenhais. Verletzt kann sie sich auf einen Felsen im Wasser retten. Weil ihre Körperkräfte schwinden, muss sie ihr Hirn anstrengen, um dem unermüdlich kreisenden Untier zu entkommen … - Der klassische, eigentlich unmögliche Kampf gegen einen übermächtigen Gegner wird gut gefilmt und routiniert gespielt, weist aber vor allem im letzten Drittel eklatante Logiklücken auf: wieder einmal nicht das behauptete Meisterwerk, sondern vor allem formal gut gelungene Unterhaltung. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Demon – Dibbuk

Im Verlauf einer Hochzeit im polnischen Hinterland mehren sich für den ortsfremden Bräutigam die Indizien eines hässlichen und sorgfältig vertuschten Verbrechens. Der Fund eines Skeletts weckt einen Geist, der vollenden will, was ihm im Leben verwehrt blieb … - „Arthouse“-Horror mischt Filmkunst mit Unterhaltung, was selten funktioniert; hier bleibt die zentrale Aussage - die Vergangenheit wird planvoll aber vergeblich verdrängt - dank der ausgeklügelten Filmsprache und ausgezeichneter Schauspieler erhalten. Für den ‚klassischen‘ Grusel-Freund dürfte dieser Film freilich zu langsam und langweilig sein. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Lights Out

Lange wird eine Familie vom Geist einer schon zu Lebzeiten bösartigen Frau terrorisiert; als sich die Kreatur nun auch am jungen Sohn zu vergreifen beginnt, wirft ihr seine vor Jahren geflüchtete Schwester den Fehdehandschuh hin, der mit dämonischer Freude aufgehoben wird … - Klassische aber konventionell erzählte sowie vordergründige Geistermär, die mit faulen bis funktionstüchtigen Tricks für Spannung sorgt, dabei kaum Grusel-Atmosphäre verbreiten, sich aber zum Glück auf gute Schauspieler und einen arbeitsfreudigen Kameramann stützen kann: Soft-Horror auf Durchschnitts-Niveau. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Backtrack – Tote vergessen nicht

Nach dem Tod seiner Tochter kann der Vater Geister sehen. Sie wollen ihn zwingen, sich einer sorgfältig verdrängten Schreckenstat zu stellen, um auf diese Weise endlich Frieden finden zu können, und werden dabei zusehends zudringlicher … - Der gut gespielte und ausgezeichnet bebilderte Film leidet unter einem Allerweltdrehbuch, das eine allzu bekannte Story routiniert aber überraschungsarm ins spannungslahme Finale führt: Dutzendware. (mehr …)
Weiterlesen
Abenteuer

Snowpiercer

Bereits 2013 erschien der Science-Fiction-Film “Snowpiercer” im asiatischen Raum und auch die Franzosen konnten sich bereits an diesem wahnwitzigen Streifen erfreuen. Endlich hat der Film den Sprung auch nach Deutschland geschafft und läuft nicht in Gefahr, auf Filmfestivals als Genretip zu verkümmern. Und sogar in den USA ist tatsächlich auch ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen, trotz gewisser Unwägbarkeiten. Das braucht die heimischen Kinogänger glücklicherweise nicht zu kümmern. Wir sind verschont geblieben von einem Besserwisser-Produzenten wie Harvey Weinstein, der die Rechte für den angloamerikanischen Raum erwarb und die US-Amerikaner wohl für zu dumm hielt, den Film zu begreifen. Jedenfalls plante Weinstein den Film auf Hollywoodschnitt zu trimmen (und ganze zwanzig Minuten zu kürzen) und die Geschichte aus dem Off erklären zu lassen. Allerdings setzte sich Regisseur Bong (“The Host”, ”Mother”) durch, was Weinstein (man nennt ihn wohl auch “Harvey mit den Scherenhänden”) wiederum mit einer kümmerlichen US-Marketingkampagne abstrafte.…
Weiterlesen
Besprechungen

Die Legende von Barney Thomson

Friseur Barney ersticht versehentlich seinen Chef, will dies vertuschen, ist aber so ungeschickt, dass er als Massenmörder verdächtigt und von einem misstrauischen Polizeibeamten bedrängt wird … - Was immer Pechvogel Barney versucht, es bringt ihn unweigerlich tiefer in Schwierigkeiten, die der Zuschauer vergnügt verfolgt, zumal Regisseur und Hauptdarsteller Robert Carlyles Film nicht nur inhaltlich, sondern auch formal überzeugt: Ist Glasgow tatsächlich so hässlich? (mehr …)
Weiterlesen