Besprechungen

Swiss Army Man

Der in der Wildnis gestrandete Hank findet den toten Manny, dessen Körper ihm gute Dienste im Kampf ums Überleben leistet; als Manny zu sprechen beginnt, muss sich Hank als sein Mentor bewähren und dabei diverse Lebenslügen enthüllen … - Die absurde Story ist Transportmittel für eine Beschäftigung mit der Frage, was im Leben wirklich wichtig ist; brillante, manchmal poetische Szenen wechseln mit Kalauern, während die Idee sich abnutzt: dennoch sehr witzig, schräg im eigentlichen Wortsinn sowie anrührend. (mehr …)
Weiterlesen
Allgemein

La La Land

Der internationale Kinofilm wird dominiert von Actionblockbustern und Comicverfilmungen – meistens geht beides Hand in Hand. Es werden hunderte von Millionen Dollar ausgegeben, um hunderte von Millionen einzunehmen, am besten am Milliardenthron kratzen. Und genau in diese Zeit platzt ein Film, der im Angesicht relativer Produktionskosten und eines für tot geglaubten Genres, den Siegeszug antritt. “La La Land” erobert Hollywood, die Welt und die Herzen der Zuschauer – mit sicherem Tanzschritt und ehrlicher Melodie. Die Geschichte die Regisseur und Drehbuchautor Damien Chazelle erzählt, ist dabei sehr simpel. Junge trifft Mädchen, beide verlieben sich ineinander, es gibt Probleme… Einfacher geht es kaum, so denkt man, aber dann beginnt Chazelle zu zaubern, zu verzaubern. Der Anfang zeigt im Grunde genommen bereits alles, um was geht: Es ist Stau, nichts geht voran, eine junge Frau erzählt von ihren Träumen, das ganze entwickelt sich zu einer perfekten Tanznummer auf den Autodächern, alles ist bunt,…
Weiterlesen
Besprechungen

Slither – Voll auf den Schleim gegangen

Ein außerirdisches Schleimwesen nistet sich erst in den Hirnen biederer US-Kleinstädter ein, um sie in einem zweiten Schritt zu einem amöbenhaften Kollektivwesen zu verschmelzen. Ein geistig schlicht gestrickter Sheriff und einige entwischte Bürger versuchen die Kreatur zu stoppen ... - Neuauflage des Ekel-Horrors der 1980er Jahre, der hier jedoch durch trockenen Humor entschärft und mit besseren Tricks präsentiert wird. Gut ausgesuchte und spielfreudige Darsteller runden das kleine, gar nicht feine Gruselvergnügen ab. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Demon – Dibbuk

Im Verlauf einer Hochzeit im polnischen Hinterland mehren sich für den ortsfremden Bräutigam die Indizien eines hässlichen und sorgfältig vertuschten Verbrechens. Der Fund eines Skeletts weckt einen Geist, der vollenden will, was ihm im Leben verwehrt blieb … - „Arthouse“-Horror mischt Filmkunst mit Unterhaltung, was selten funktioniert; hier bleibt die zentrale Aussage - die Vergangenheit wird planvoll aber vergeblich verdrängt - dank der ausgeklügelten Filmsprache und ausgezeichneter Schauspieler erhalten. Für den ‚klassischen‘ Grusel-Freund dürfte dieser Film freilich zu langsam und langweilig sein. (mehr …)
Weiterlesen
Abenteuer

Stolz und Vorteil & Zombies

Obwohl England im 19. Jahrhundert von Zombies überrannt wurde, geht das Leben weiter. Mr. und Mrs. Bennett versuchen ihre fünf Töchter zu verheiraten. Die energische Elizabeth beharrt auf ihrer Unabhängigkeit, verliebt sich in einen Schurken und besinnt sich eines Besseren, als ein Großangriff der Untoten London erschüttert und die Familie in Lebensgefahr bringt … - Der als Buch sehr erfolgreiche „Mash-up“ zwischen Hochliteratur und Horror offenbart als Film sein beschränktes Potenzial. Das Drehbuch ist schwach, der Schnitt verworren, die Effekt bescheiden, was auch die guten Darsteller nur bedingt ausgleichen können: Flachwitz mit Zündproblemen. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Die Legende von Barney Thomson

Friseur Barney ersticht versehentlich seinen Chef, will dies vertuschen, ist aber so ungeschickt, dass er als Massenmörder verdächtigt und von einem misstrauischen Polizeibeamten bedrängt wird … - Was immer Pechvogel Barney versucht, es bringt ihn unweigerlich tiefer in Schwierigkeiten, die der Zuschauer vergnügt verfolgt, zumal Regisseur und Hauptdarsteller Robert Carlyles Film nicht nur inhaltlich, sondern auch formal überzeugt: Ist Glasgow tatsächlich so hässlich? (mehr …)
Weiterlesen
Allgemein

Lolo (DVD) – Bei uns zweimal im Preisrätsel.

Eigentlich wollte Violette nur ein paar Tage Auszeit mit ihren besten Freundinnen in Südfrankreich nehmen. Dort aber läuft ihr Jean-René über den Weg – und sie verliebt sich. Hals über Kopf. Und das, obwohl er so gar nicht zu ihr passt. Doch sie ist schon so lange ohne Mann, und selbst ihre Freundinnen raten ihr, es mit ihm zu probieren – was also spricht gegen einen Urlaubsflirt? Überraschenderweise läuft es so gut zwischen den beiden, dass Jean-René noch vor Jahresende nach Paris zieht. Das junge Glück könnte perfekt sein, wäre da nicht: Lolo, Violettes 19-jähriger Sohn. Der denkt gar nicht daran, sie mit einem anderen zu teilen – und greift dafür zu immer drastischeren Maßnahmen. Von Verleumden bis Vergiften ist Lolo jedes Mittel recht. Lolo ist wahrlich ein Meister seines Fachs, doch Jean-René erweist sich als überraschend standhafter Gegner, der den Kampf um Violettes Herz würdevoll aufnimmt … (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

The Stalking Dead – Mein kopfloser Ex

Gerade will Fern den klammernden Robert in die Liebes-Wüste schicken, als dieser dramatisch zu Tode kommt. Ferns Trauer schwindet, als Robert als Geist zurückkehrt, ihr weiterhin den Hof macht und auf ihre Ablehnung übernatürlich wütend reagiert … - Als Komödie witzlos, höchstens schauspielerisch gruselig, als Film schleppend, ideenschwach und langweilig: ein Film-Debüt als Ofenschuss. (mehr …)
Weiterlesen
Allgemein

Ponyhof der Kannibalen (Hörspielfilm) – bei uns einmal im Preisrätsel.

Die Leichenpeitsche muss ein Erfolg werden! Darum will Regisseur Heiner Maria Duckstedt das Finale seines neuen Horrorfilms auf dem idyllischen Ponyhof der Familie Hollerbach drehen. Dass er damit sich und sein Team ins Verderben führt, ahnt er zu diesem Zeitpunkt nicht. Doch das Gehöft umgibt ein blutiges Geheimnis. Nicht umsonst wird es von den Einheimischen nur der Höllen Hof genannt. Mysteriöse Vorkommnisse bringen die Filmcrew an den Rand des Wahnsinns. Doch das ist nur ihr kleinstes Morde, diabolische Killer und ein Ermittlerteam, das die Hörspielwelt so noch nicht gesehen hat. PONYHOF DER KANNIBALEN: Der erste Fall für Cornelia Mathern und Bronco Kruse von der PSK! (mehr …)
Weiterlesen
beendete Preisrätsel

Mr. Collins‘ zweiter Frühling [Blu-ray] – Bei uns einmal im Preisrätsel

In den 70er Jahren war Rockmusiker Danny Collins (Al Pacino) ein Megastar und Hit-Garant. Jetzt, über vierzig Jahre später, wird er von einer verpassten Chance wieder eingeholt: Denn nachdem er von seinem Manager (Christopher Plummer) einen Brief erhält, den John Lennon ihm 1971 persönlich geschrieben hat, beginnt er seinen bisherigen Rock’n Roll-Lifestyle zu überdenken. Dabei knüpft er nicht nur erstmals Kontakte zu seinem entfremdeten Sohn (Bobby Cannavale) und dessen Frau (Jennifer Garner), sondern auch zu einer charmanten Hotelmanagerin (Annette Bening), die eigentlich so gar nicht dem Beuteschema des alternden Stars entspricht und ihm entsprechend skeptisch gegenübertritt … (mehr …)
Weiterlesen