Ab 19. März 2009 neu auf DVD

„Visuell überbordende Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers aus Frankreich: zynisch und trotzdem romantisch. Ein Geheimtipp.“ (Gala)

„Fantasievoll, rasant, böse: Danach sieht man Werbespots mit anderen Augen.“ (Petra)

Zum Inhalt: Octave Parango (Jean Dujardin) hat es geschafft – er ist jung, talentiert, schwimmt im Geld und gehört zu den erfolgreichsten Kreativen seines Fachs. Seine Welt ist die Werbebranche. Er arbeitet für die noble Pariser Agentur „Ross & Witchcraft“ und entscheidet heute, was die Welt morgen begehren wird. Er legt die schönsten Models flach und feiert die rauschendsten Partys. Erst als er seine große Liebe Sophie (Vahina Giocante) trifft und wieder verliert, gerät sein Leben auf der Überholspur ins Wanken. Octave erkennt, dass er selbst ein Opfer des Systems ist und beginnt an sich und seiner Scheinwelt zu zweifeln. Er will der oberflächlichen Werbewelt einen Denkzettel verpassen, den sie so schnell nicht vergessen wird…

„39,90 – Neununddreißigneunzig“ mit dem französischen Top-Star Jean Dujardin („OSS 117“, „Ca$h“, „Brice de Nice“) in der Hauptrolle basiert auf dem gleichnamigen Weltbestseller von Frédéric Beigbeder, der in Deutschland im Rowohlt-Verlag erschienen ist. Der Film, bei dem Beigbeder selbst immer wieder in einigen Sequenzen auftritt, ist eine schräge Satire über Konsum  und die Welt der Werbung. Frédéric Beigbeder war selbst erfolgreicher Texter der Werbeagentur „Young & Rubicam“. Der Film feierte auf dem Filmfest München 2008 seine Deutschlandpremiere.

Titel bei Amazon.de
39,90