Eines der politisch satirischen Glanzlichter der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten ist sicherlich die “heute-show”, die seit 2009 im ZDF läuft und sich großer Beliebtheit erfreut. Ein der bekanntesten Kunstfiguren des Formats dürfte Gernot Hassknecht sein, der kleine cholerische Mann, der dem normalen Bürger von der Straße eine brüllende Stimme verleiht.

Verkörpert wird die Rolle von dem Schauspieler Hans-Joachim Heist, der unter anderem aus TV-Sendungen wie “Tatort” oder auch “SOKO Köln” bekannt ist. Auch auf der Bühne macht Heist eine gute Figur, wenn er, unter anderem, Heinz Erhardt, wunderbar frisch und gelungen interpretiert. 2013 brachte Hans-Joachim Heist dann die Figur des Gernot Hassknecht mit dem Programm “Das Hassknecht Prinzip – in zwölf Schritten zum Choleriker” auf die Bühne und 2015 sogar auf DVD für die Heimkinos.

Vorneweg kann bereits festgestellt werden, dass Gernot Hassknecht in den kleinen Dosierungen in der “heute-show” einen lautstarken und gelungenen Eindruck hinterlässt, aber als Dauerbeschallung von der Bühne herab muss der Zuschauer diese Art von Humor einfach mögen: politische Comedy mit dem Holzhammer. Wer damit überhaupt nichts anfangen kann, der sollte die Finger von “Hassknecht live” lassen. Alle anderen können (besser gesagt sollten) durchaus einen Blick riskieren, Fans werden begeistert sein. Denn wo Gernot Hassknecht draufsteht, da ist Gernot Hassknecht auch drin!

Natürlich ist Hans-Joachim Heist ein alter Hase und kennt das Geschäft. Einfach nur die wortgewaltigen Clips auf die Bühne zu projizieren wäre langweilig, also hat er ein kleines Bühnenprogramm um seine Wutreden gestrickt. Das Programm ist zwar ein wenig dürftig, erfüllt aber seinen Zweck und weiß zu unterhalten. Dazu Gernot Hassknecht in typischer TV-Manier auf der Bühne oder mit einem Ausschnitt aus der “heute-schow” auf der Bühnenleinwand. Ein wenig Dosenkost erwartet den Zuschauer also auch, passt aber wunderbar.

Dabei ist die Figur des Wutbürger natürlich icht neu. So erinnert Gernot Hassknecht recht arg an Lewis Black, der mit seinem Programm “Stark Raving Black” zu begeistern wusste oder auch an die wunderbaren cholerischen Auftritte von Gaby Köster in “7 Tage, 7 Köpfe”. Allerdings sind die Themen hier auf Deutschland bezogen und relativ aktuell. Beinahe eineinhalb Stunden legt Gernot Hassknecht dabei den Finger in die Wunde, bohrt und sticht, bis es schmerzt.

Der Zusammenschnitt von Hans-Joachim Heists Bühnenprogramm ist dabei nur eine Hälfte der DVD-Box, denn es gibt eine zweite DVD, vollgepackt mit Bonusmaterial, dessen Herzstück die Zusammenschnitte der Hassknecht-Clips aus der “heute-show” sind. Die Bonus-DVD wirkt allerdings recht lieblos zusammengestellt und ist nur etwas für Fans. Zudem hatten vereinzelte Programme und auch Player Probleme die DVD abzuspielen. Da es dahingehend aber keine weiteren Meldungen zu verzeichnen gab, war das Rezensionsexemplar vielleicht auch nur ein Montagsstück.

Wer den Auftritt von Hans-Joachim Heist als Gernot Hassknecht bisher verpasst hat, sei es nun in der “heute-show” oder auf der Bühne, der kann hier getrost zugreifen und sich eine ordentliche Portion Choleriker ins Haus holen. Allerdings ist es ratsam den Ton ein wenig herunterzudrehen, falls nicht die lieben Nachbarn Ohrenzeugen der Wutreden werden sollen. Allerdings, VIELLEICHT HABEN DIESE AUCH GENAU DAS MAL NÖTIG!

Copyright © 2015 by Günther Lietz, all rights reserved

Titel bei Amazon.de (DVD)

Hassknecht live

Darsteller: Joachim Heist

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Region: Alle Regionen
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Erscheinungstermin: 3. April 2015
Produktionsjahr: 2014
Spieldauer: 171 Minuten