Die junge und aufstrebende Journalistin Amber wird von ihrer Redaktion nach Aldovien geschickt, um dort an einer Pressekonferenz teilzunehmen. Denn nach dem Tod des Königs soll Prinz Richard den Thron übernehmen, der allerdings als Playboy verschrien ist. Bevor sich Amber versieht, wird sie versehentlich zur neuen Hauslehrerin von Richards kleiner Schwester Emily. Sie beschließt im geheimen zu recherchieren und so an eine große Story zu kommen, doch der vermeintliche Playboy erweist sich schnell als Traumprinz, dessen Krönung gar nicht so sicher ist…

Der Film ist eine sehr charmante Rom Com, die alles bietet, was das Herz begehrt. Die Darsteller sind allesamt sehr sympathisch und harmonisieren gut miteinander. Zudem gibt es auch eine kleine Spannungskurve und der Film schafft es, obwohl recht vorhersehbar, tatsächlich mit der ein oder anderen Überraschung daherzukommen. Das der Film eine doch recht kleine Produktion ist und keinen großen Stab aufweist, um Beispielsweise eine Schar an Bediensteten zu zeigen, wird zudem gut kaschiert. Das Schloss wirkt zwar arg klein, bietet aber gute Schauwerte. Gedreht wurde übrigens auf Schloss Peleș in Rumänien, das des öfteren als Filmkulisse diente.

Amber geht resolut ihren Weg, trifft die richtigen Entscheidungen und man kann miterleben, wie sie die Mitglieder der königlichen Familie kennen und lieben lernt. Das ist überaus liebevoll erzählt und täuscht weitgehend über einige Ungereimtheiten hinweg. „A Christmas Prince“ weiß angenehm zu gefallen und ist eine durchaus passende Abendunterhaltung in der Adventszeit. 3 von 5 Zuckerstangen.

3 von 5 Zuckerstangen3 von 5 Zuckerstangen3 von 5 Zuckerstangen

Erscheinungsdatum: 17. November 2017 (Ersterscheinung)
Regisseur: Alex Zamm
Musik komponiert von: Zack Ryan
Besetzung: Ben Lamb, Rose McIver, Honor Kneafsey, Alice Krige