Nach der Pleite ihres eigenen Restaurants, arbeitet Clara in einem Ski Resort in den Thunder Mountains. Unverhofft wird Starkoch und TV-Promi Shane Roarke ihr neuer Chef. Ist er ein Koch zum Verlieben? Zudem arbeitet Clara an einem Neustart ihrer Karriere, da würde die Liebe doch im Weg stehen, oder?

„Christmas with a View“ ist ein netter romantischer Liebesfilme, der in einer malerischen Umgebung spielt und den ein oder anderen humorvollen Einfall hat, im Wesentlichen aber durch seine Heimeligkeit besticht und schön schnulzig ist. Kein Wunder, basiert er doch auf dem Liebesschnulzenroman „The Maverick’s Christmas Homecoming“, geschrieben von der Liebesschnulzenromanautorin Teresa Southwick. Tiefgang darf hier niemand erwarten, dafür gibt es aber die gewohnte und erhoffte Kost: Romantik, Liebe, etwas Humor, etwas Drama und garantiert ein Happy End. Ansonsten sei noch zu vermerken, dass Weihnachten hier zu keinem Zeitpunkt wirklich im Mittelpunkt steht.

Neben den schönen Menschen in einer schönen Landschaft, gibt es in einer liebenswerten Nebenrolle den gealterten Patrick Duffy zu sehen (in der TV-Serie „Dallas“ war er Bobby Ewing). 2017 spielte er bereits im Weihnachtsfilm „The Christmas Cure“ mit, ansonsten sieht man ihn nur noch gelegentlich in Serien.

Mit „Christmas with a View“ gibt es zwar keinen weihnachtlichen Paukenschlag, aber nette Herzschmerzromantik. 2 von 5 Zuckerstangen.

2 von 5 Zuckerstangen2 von 5 Zuckerstangen

Erscheinungsdatum: USA 2018
Regisseur: Justin G. Dyck
Verleih durch: Netflix
Romanvorlage: Teresa Southwick (The Maverick’s Christmas Homecoming)
Drehbuch: David Finley, Keith Cooper, Rebecca Lamarche
Besetzung: Kaitlyn Leeb, Scott Cavalheiro, Vivica A. Fox, Patrick Duffy, Kristen Kurnik, Jess Walton