Zum zweiten Mal steht die wunderbare Vanessa Hudgens für einen Weihnachtsfilm von Netflix vor der Kamera. Kein Wunder, lief „Prinzessinentausch“ im letzten Jahr doch hervorragend. Und auch nun taucht die Darstellerin ein in eine Welt der Liebe, Romantik und Weihnachtsstimmung. Natürlich ist hier kein großer Knaller zu erwarten, aber eine charmante Romcom mit symapthischen Hauptdarstellern.

Die Story ist sehr seicht gehalten: Ein altes Weib schickt einen Ritter in die Zukunft, damit dieser dort seine Bestimmung finden kann. Als wahrer Held und Alleskönner erobert er schon bald das Herz einer schönen High-School-Lehrerin, die selbst nicht an die wahre Liebe glaubt. Sie wurde vor kurzem schwer enttäuscht, da ist das verständlich.

Das Stilelement der Zeitreise wird im Grunde genommen nur am Rande gestreift und steht nicht im MIttelpunkt der Geschichte. Allgemein sollte man hier seinen kritischen Blick etwas senken, denn Sir Cole ist ein Ritter, wie ihn sich Amerikaner gerne vorstellen. Zudem läuft er die ganze Zeit mit seinem Schwert herum, was niemand in Frage stellt. Auch eine sich vielleicht ergebende Komik durch den Kulturschock bleibt aus. Nein, dahingehend ist alles so beliebig, man es sich hätte sparen können.

Trotzdem macht es Spaß die seichte Handlung zu verfolgen. Eine echte Geschichte ist es aber auch nicht – im Grund genommen nur eine Aneinanderreihung schöner, aber langweiliger Szenen – und die Fallhöhe ist quasi nicht existent. Alles ist sehr liebevoll und harmlos. Einfach etwas gute Laune und Harmonie für die Adventszeit, die man sich aber auch an anderer Stelle unterhaltsamer holen könnte. Machen wir uns nichts vor, der Film grenzt schon an Langeweile und man braucht viel heißen Kakao, um nicht einzuschlafen. Der Streifen hat aber auch den ein oder anderen lichten Augenblick (mal von der an sich lustigen Eigenwerbung für Netflix abgesehen). Und diese rühren von den beiden Hauptdarstellern her. Vanessa Hudgens ist mal wieder die wunderschöne Prinzessin, während Josh Whitehouse den dazu passenden Prinz Charming stellt. Zudem kommt, dass er vom Look her an Heath Ledger in „Ritter aus Leidenschaft“ erinnert. Beide Hauptdarsteller sind also adrett, sympathisch und außerdem stimmt die Chemie zwischen ihnen. Und das macht halt Laune.

2 von 5 Zuckerstangen, plus 1 Becher Kakao für das süße Paar.

Copyright (c) 2019 by Günther Lietz
Bildmaterial (c) Netflix

The Knight Before Christmas

Produktionsland: Vereinigte Staaten (2019)
Länge: 92 Minuten

Regie: Monika Mitchell
Drehbuch: Cara J. Russell
Produktion: Mark Amato , David Anselmo, Vanessa Hudgens, Eric Jarboe, Brad Krevoy, Amanda Phillips Atkins, Jimmy Townsend
Musik: Roger Bellon
Kamera: Greg Gardiner
Schnitt: Lara Mazur

Vanessa Hudgens (Brooke), Josh Whitehouse (Sir Cole), Emmanuelle Chriqui (Madison) Ella Kenion (Old Crone)