Basierend auf dem Buch „Betrifft: Leugnen des Holocaust“ der Historikerin Deborah E. Lipstadt, das der Oscar-nominierte Autor David Hare („Der Vorleser“) für die Leinwand adaptierte, brillieren Oscar-Preisträgerin Rachel Weisz („Ewige Jugend“, „Der ewige Gärtner“) und Timothy Spall („Mr. Turner – Meister des Lichts“) in zwei der herausragendsten Rollen des Jahres. Zum Film: Vor 17 Jahren wurde die renommierte US-amerikanische Historikerin Deborah E. Lipstadt wegen Verleumdung von David Irving angeklagt – einem weltweit bekannten Holocaust-Leugner. In einem nervenaufreibenden Prozess fällt nach 32 Verhandlungstagen schließlich ein Urteil mit einer zweifellos historischen, wie auch gesellschaftlichen Tragweite.

Verleugnung [Blu-ray]
Rachel Weisz (Darsteller), Tom Wilkinson (Darsteller), & 1 mehr Alterseinstufung: Freigegeben ab 12 Jahren Format: Blu-ray

Produktinformation

Darsteller: Rachel Weisz, Tom Wilkinson, Timothy Spall, Andrew Scott, Sean Power
Regisseur(e): Mike Jackson
Format: Widescreen
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region B/2
Bildseitenformat: 16:9 – 2.40:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Universum Film GmbH
Erscheinungstermin: 25. August 2017
Produktionsjahr: 2016
Spieldauer: 110 Minuten
Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
ASIN: B06XYV3FKT

Titel bei Amazon.de

Die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) wird unerwartet zur Verteidigerin der historischen Wahrheit, als der britische Autor David Irving (Timothy Spall) sie wegen Verleumdung verklagt. In ihrem jüngsten Buch hatte Lipstadt ihm die Leugnung des Holocaust vorgeworfen. Durch das britische Justizsystem in die Defensive gedrängt, steht sie nun gemeinsam mit ihren Verteidigern, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), vor dem absurden Problem, nicht nur sich selbst zu verteidigen, sondern auch beweisen zu müssen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat.

Statt sich jedoch eingeschüchtert zu geben, weckt diese scheinbar unlösbare Aufgabe ihren Kampfgeist. Lipstadt lehnt jeden Vergleich ab und stellt sich vor Gericht ihrem unerbittlichen Gegner…

Produktionsnotizen
Ab 25. August 2017 als DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich!

„Redefreiheit bedeutet, sagen zu können, was man will. Was man dabei nicht darf, ist lügen und erwarten, nicht dafür zur Verantwortung gezogen zu werden.“ Deborah E. Lipstadt in VERLEUGNUNG.

Vor 17 Jahren wurde die renommierte US-amerikanische Historikerin Deborah E. Lipstadt wegen Verleumdung von David Irving angeklagt – einem weltweit bekannten Holocaust-Leugner. In einem nervenaufreibenden Prozess fällt nach 32 Verhandlungstagen schließlich ein Urteil mit einer zweifellos historischen, wie auch gesellschaftlichen Tragweite.

Über den Film

Die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) wird unerwartet zur Verteidigerin der historischen Wahrheit, als der britische Autor David Irving (Timothy Spall) sie wegen Verleumdung verklagt. In ihrem jüngsten Buch hatte Lipstadt ihm die Leugnung des Holocaust vorgeworfen. Durch das britische Justizsystem in die Defensive gedrängt, steht sie nun gemeinsam mit ihren Verteidigern, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), vor dem absurden Problem, nicht nur sich selbst zu verteidigen, sondern auch beweisen zu müssen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat. Statt sich jedoch eingeschüchtert zu geben, weckt diese scheinbar unlösbare Aufgabe ihren Kampfgeist. Lipstadt lehnt jeden Vergleich ab und stellt sich vor Gericht ihrem unerbittlichen Gegner …

Basierend auf dem Buch „Betrifft: Leugnen des Holocaust“ der Historikerin Deborah E. Lipstadt, adaptierte der Oscar®-nominierte Autor David Hare („Der Vorleser“) den Roman für die Leinwand. Alle Dialoge innerhalb der Gerichtsszenen wurden im Wortlaut aus den offiziellen Akten des damaligen Prozesses in das Drehbuch übertragen und machen das Drama so nicht nur besonders authentisch, sondern noch bewegender.

Oscar®-Preisträgerin Rachel Weisz („Die Mumie“, „Der ewige Gärtner“, „Ewige Jugend“) brilliert in der Rolle der intellektuellen Historikerin Deborah E. Lipstadt. Mit Timothy Spall („Mr. Turner – Meister des Lichts“, „The Party“) bekommt sie in VERLEUGNUNG einen überzeugenden Widersacher, den britischen Historiker und Holocaust-Leugner David Irving. In weiteren Rollen glänzen der zweifach Oscar®-nominierte Tom Wilkinson („Snowden“, „Selma“), Andrew Scott („Spectre“, „Sherlock“), Jack Lowden („Dunkirk“, „Krieg und Frieden“) und Caren Pistorius („Slow West“, „The Light Between Oceans“).

Angezogen von der Zeitlosigkeit und der Aktualität der Thematik inszenierte Regisseur Mick Jackson („Bodyguard“, „Volcano“) mit dieser wahren Geschichte ein zweifellos mitreißendes Drama: „Wir leben in einer Zeit der Unvernunft und der Lügen, in einer Zeit, die von extremer Gewalt und von allen möglichen Angriffen auf die Wahrheit geprägt ist“.