Besprechungen

Storm – Ist es ein Game oder die Wirklichkeit?

Mysteriöse Ereignisse zwingen einen jungen Mann, sich mit seinem erstarrten Leben auseinanderzusetzen. Was als Flucht vor Gewalt und Gefahr beginnt, geht in eine Reise über, die ihn mit den Fehlern der Vergangenheit konfrontiert, und endet im Kampf um seine Seele ... - Sehr ambitionierte, komplex gestaltete, gut besetzte und aufwändig in Szene gesetzte Mischung aus Mystery, Horror und Drama, deren schwer nachvollziehbare Handlung fasziniert, bis das Finale offenbart, dass die einzelnen Elemente sich nicht wirklich zueinander fügen. Als Alternative zur konventionellen Hollywood-Kost lohnt „Storm“ das Anschauen freilich allemal. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

The Dark Below

Daheim im Keller hütet Taucherin Olive eine Kreatur, die sie in der Tiefsee gefunden hat. Der ‚Gast‘ ist intelligent, lebt von Menschenblut und baut eine telepathische Verbindung zu Olive auf, die daraufhin Muttergefühle entwickelt und neugierige Kellergäste an das Wesen zu verfüttern beginnt … - Was als ehrgeizige Hommage an H. P. Lovecrafts „Cthulhu“-Mythos gedacht war, leidet unter einem Null-Budget, das u. a. kein bedrohliches Monster, sondern nur einen karg bemalten Staubsaugerbeutel präsentieren kann; die Story ist lahm und wiederholt sich, die Darsteller scheinen meist zu improvisieren, die deutsche Synchronisierung ist eine Unverschämtheit. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

[REC]

In einem von der Außenwelt isolierten Mietshaus bricht unter den Bewohnern eine Seuche aus, die sie nach und nach in Zombies verwandelt. Chaos und Tod regieren, während die Überlebenden nach Rettung suchen ... - Dynamischer und ungemein effektvoll inszenierter Horrorfilm im „Blair Witch“-Stil, d. h. gefilmt mit subjektiver Kamera und deshalb wie eine Live-Reportage wirkend; ein eigenwilliger Stil, der hier seinen Zweck ausgezeichnet erfüllt und einer an sich konventionellen Story enorme Spannungsmomente beschert. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Furnace – Flammen der Hölle

Im alten Blackgate-Gefängnis sterben die Gefangenen wie die Fliegen. Ein Polizist und die Knast-Psychologin finden heraus, dass nicht Korruption oder Machtmissbrauch, sondern ein mordlüsternes Gespenst aus der düsteren Vergangenheit des Hauses hinter den Todesfällen steckt ... - ‚Kleiner‘, bedrückend unterfinanzierter Thriller, der aus seinem geringen Budget eine Tugend zu machen weiß, sich nicht in Ekel-Orgien flüchtet und überraschend gut besetzt ist, während die Story über zahlreiche Logiklöcher ihrem Finale entgegen holpert: solide Durchschnittskost für den nicht verwöhnten Horrorfan-Magen. (mehr …)
Weiterlesen
Abenteuer

Die Kanonen von Navarone [Buchvorlage zum Kinofilm]

Mehr als tausend britische Soldaten sitzen im II. Weltkrieg auf einer griechischen Insel fest. Damit man sie retten kann, müssen fünf Männer eine nazideutsche Kanonenfestung ausschalten; ein Himmelfahrtskommando, das um jeden Preis gelingen muss … - Klassischer Agententhriller um entschlossene Männer, die keineswegs ohne menschliche Schwächen sind und sich einer tödlichen Herausforderung stellen, wobei Pläne sich ändern und Verrat jederzeit möglich ist: einer der besten MacLean-Romane, der 1961 kongenial verfilmt wurde. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Voice from the Stone – Ruf aus dem Jenseits

Kindermädchen Verena wird engagiert, um den nach dem Tod seiner Mutter verstummten Jakob zu betreuen. In dem einsamen Haus irgendwo in der Toskana entdeckt Verena manche Seltsamkeit, sodass sie bereit ist Jakob zu glauben, dass der Geist der Mutter aus der Wand spricht … - Die ideenarme, sterbenslangweilig umgesetzte Schauermär wird von fähigen Schauspielern in grandiosen Kulissen dargeboten. Während sich die Augen sattsehen können, sinkt das Hirn bald in komatöse Stasis: fauler Zauber mit allzu intensiv behauptetem Anspruch. (mehr …)
Weiterlesen
Action

George A. Romero’s Land of the Dead (Director’s Cut)

Jahre nach der Zombie-Apokalypse führen reiche Überlebende ein Luxusleben, für das sie arme ‚Mitbürger‘ schuften lassen. Aufruhr liegt in der Luft, und zu allem Überfluss werden die Untoten schlau und beginnen das Menschen-Ressort gezielt zu belagern … - Nach zwei Jahrzehnten schloss Regisseur und Autor Romero vor allem handwerklich an seine klassische „Zombie“-Trilogie an. Die Story ist solide, wird aber von ‚sozialkritischen‘ Einschüben belastet. Gute Darsteller und vor allem drastische, gut ausgedachte Splattereffekte sorgen nichtsdestotrotz für gute Unterhaltung. (mehr …)
Weiterlesen
Action

Shin Godzilla

Vor Japans Küste taucht das gigantische Seeungeheuer „Godzilla“ aus den Fluten, um hartnäckig mehrfach Tokio heimzusuchen. Das Militär ist machtlos, die Restwelt will das Monster mit einer Atombombe auslöschen. Nur wenige Tage bleiben einem kleinen Team, um eine aussichtsarme Gegenattacke zu planen … - Der 29. Godzilla-Film aus Japan stellt (wieder einmal) alles auf Null, um ein ‚neues‘ Monster wüten zu lassen. „Shin Godzilla“ geriet erstaunlich ‚erwachsen‘, bleibt dabei angenehm verspielt, imponiert mit beachtlichen Spezialeffekten und 328 (!) Darstellern, die dem zeitweise dokumentarisch wirkenden Film erstaunlichen Unterhaltungswert einhauchen: im Gegensatz zum US-Godzilla ein Volltreffer! (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Rings – Samara wartet auf dich!

Wer sich ihr Video ansieht, wird nach sieben Tagen von ihr geholt: Rache-Geist Samara kennt kein Erbarmen, weshalb sich ihre aktuellen Opfer beeilen, das Geheimnis zu lüften, um tödlichen Spuk in vergebende Erlösung zu verwandeln … - Diese Bemühungen werden von lautstarken Gespenstereien begleitet, während die Spannung auch deshalb auf der Strecke bleibt, weil der „Ring“-Saga rein gar nichts Neues abgewonnen wird: höchstens handwerklich solide Hollywood-Routine. (mehr …)
Weiterlesen
Buch & Comic

Wer hat denn den gedreht?

Bevor sie starben und ihr einmaliges Insiderwissen mit ins Grab nahmen, befragte der junge Journalist und spätere Regisseur Peter Bogdanovich Filmschaffende, die in der „Goldenen Ära“ Hollywoods gearbeitet und Meisterwerke auf die Leinwand gebracht hatten. Viele Jahre später stellte Bogdanovich diese Interviews in einem grandiosen Sammelband vor, der eine große Zeit des klassischen Kinos kundig und ebenso informativ wie anekdotenreich aufleben lässt: ein Meisterwerk! (mehr …)
Weiterlesen