Black Hawk Down

Im Spätsommer 1993 eskaliert ein US-Einsatz in Mogadischu, Hauptstadt von Somalia. Eine kleine Gruppe Ranger, die lokale Warlords festsetzen wollen, stehen plötzlich einer Übermacht gegenüber; eine wilde, verlustreiche Flucht quer durch die von Gegnern wimmelnde Stadt beginnt … – Hollywood-Kriegsfilm, der auf höchstem handwerkwerklichen Niveau und optisch eindrucksvoll eine Episode aus einem afrikanischen Bürgerkrieg nacherzählt, dabei für die USA beschämende oder peinliche Fakten unterschlägt bzw. durch Zeitlupen-Pathos und hohle Parolen ‚ersetzt‘: betörend spannende Geschichts-‚Verbesserung‘.