NAM – Dienst in Vietnam Staffel 2

Regie Bill L. Norton, Jim Johnston, Stephen L. Posey
Darsteller Stephen Caffrey („Chicago Hope: Endstation Hoffnung”), Terence Knox („Rescue 77”), Kim Delaney („O.C., California”) u. a.

Genre TV-Serie / Action
Laufzeit Staffel 2.1: ca. 360 Minuten (8 Folgen auf 4 DVDs)
Staffel 2.2: ca. 360 Minuten (8 Folgen auf 4 DVDs)
Bildformat 1.33:1 (4:3)
Tonformat Dolby Digital 2.0
Sprachen Deutsch, Englisch
OT/Produktion Tour of Duty / USA 1987 – 1990
FSK ab 16 Jahren
VÖ 23.03.2012

Staffel 2.1 bei Libri.de
Staffel 2.1 bei Libri.de


Zum Inhalt:

Die mutigen Soldaten der Bravo Company melden sich mit noch mehr actionreichen Kampfeinsätzen im Vietnamkrieg zurück. Weil die Ladybird Basis vom Feind erobert wurde, führen Leutnant Myron Goldman und Sergeant Clyton ‚Zeke’ Anderson den Zug in eine andere Basis in die Nähe von Saigon. Die Soldaten werden mit jedem Einsatz kampfsicherer und auch Frauen verteidigen jetzt erstmals die Einheit mit. Doch der Krieg hinterlässt tiefe Spuren bei den Soldaten und immer häufiger kämpfen sie nicht nur gegen Guerillatruppen, sondern auch mit der emotionalen Belastung, die der Kriegseinsatz für alle Beteiligten bedeutet.

Am 2. März 1965 begann die offene Intervention der USA mit der Bombardierung Nordvietnams. Darauf folgte ein blutiger Krieg, der trotz technischer und materieller Überlegenheit der USA 1975 mit einem Sieg der nordvietnamesischen Truppen endete. In „NAM – Dienst in Vietnam“ steht eine US-Einheit der Bravo Company im Mittelpunkt, aus deren Sicht die  Kriegsverbrechen realistisch und dramatisch dargestellt werden. Auch diese Staffel wartet wieder mit viel Spannung und Action auf, geht aber gleichzeitig einen Schritt weiter, indem erstmals der Fokus auf die Zerrissenheit und die emotionale Belastung der Soldaten während des Krieges gelegt wird. Jetzt erscheint die zweite Staffel des erfolgreichen TV-Ereignisses erstmals auf DVD, inklusive der Original-Titelmelodie „Paint it Black“ von den Rolling Stones.


Meine Meinung:

Die zweite Staffel von NAM hat mich wieder einmal tief bewegt. Zum einen haben wir in 8 verschiedenen Folgen die Gefahren, die bei einem Kriegseinsatz im Dschungel auf die Soldaten warten, zum anderen wird aber auch gezeigt, dass in eben diesem Krieg auch Hoffnung und Liebe gefunden werden können.So findet nicht nur Leutnant Goldman in der Kriegsberichtserstatterin eine geeignete Partnerin, auch Sergeant Anderson bekommt nach seiner Scheidung eine zweite Chance. Besonders gut gefallen hat mir, dass die innere Zerrissenheit vom einfachen Soldaten bis hin zum kommandierenden Offizier so gut dargestellt wurde und dass diejenigen, die nicht täglich raus in den Dschungel müssen, eine ganz andere, an den Vorschriften orientierten Sicht der Dinge haben und nur Dienst nach Vorschrift leisten. Dies wurde sehr glaubhaft inszeniert. Bild und Ton waren dafür, dass die Serie 20 Jahre alt ist sehr gut bearbeitet worden und machten die Zeit des Zuschauens recht angenehm.

Fazit:

Eine Serie, die nicht nur für Freunde des Vietnamgenres interessant ist, sondern auch für jene, die sich historisch für diese Zeit begeistern können.

[JS]

Staffel 2.1 bei Libri.de
Staffel 2.1 bei Libri.de