Die Teufelswolke von Monteville

Über einem Berg in den Schweizer Alpen lastet eine mysteriöse Wolke; wer hineingerät, verliert den Kopf, bis ein US-Tatmensch und ein Journalist dem Grauen auf den Grund gehen … – Ungeachtet des hanebüchenen Plots, der Steinigung jeglicher Handlungslogik und der Trash-Tricks aus der Mottenkiste überzeugt diese Mischung aus SF und Horror durch eine stimmungsvolle Inszenierung und den Charme einer nostalgisch völlig aus der Zeit gefallenen Pseudo-Phantastik.