The Redwood Massacre

Fünf (sensations-) geile Hohlköpfe wollen ein Grusel-Wochenende im Redwood-Haus verbringen, wo vor zwanzig Jahren der Hausherr seine Familie meuchelte; mit einem Sack über dem Kopf halten er oder ein ähnlich irrer Killer weiterhin Ausschau nach Opfern … – Was wohl eine Hommage an den klassischen Slasher-Film der 1980er Jahre sein soll, greift ausschließlich dessen Negativ-Elemente auf, wobei ein talentfreier „total filmmaker“ und seine linkischen ‚Darsteller‘ Hand in Hand arbeiten: kein Film, sondern eine Frechheit!