When the Lights Went Out

Im englischen Yorkshire entpuppt sich das neue Heim der Maynards als Geisterhaus, in dem es nicht nur lautstark, sondern auch handgreiflich umgeht, wobei der Spuk erstaunlich öffentlichkeitsfreundlich ist und gern zur Horror-Show einlädt … – Kuriose Mischung aus Spielfilm und „Mockumentary“, die eine ohnehin krude Story denkbar holprig und unter offenbar absichtlichen Verzicht auf einen Spannungsbogen oder überzeugende Figurenzeichnungen erzählt: eher unfreiwillig erheiternd als gruselig.