Zombieland

Nach dem Ausbruch einer Seuche haben die USA sich in „Zombieland“ verwandelt. Vier sehr ungleiche, erst konkurrierende und nur allmählich kooperierende Menschen schlagen sich ohne echtes Ziel durch Legionen untoter Mitbürger nach Kalifornien durch … – Recht aufwendig in Szene gesetzte Mischung aus Splatter-Horror und Komödie, die aufgrund des inspirationsarmen Plots sowie erstaunlich witzloser Gags in gelungene und weniger gelungene Episoden zerfasert: hübsch hässlich anzusehender aber enttäuschende Gleichgültigkeit verbreitender Film. – Immerhin erfährt man, dass „Zombieland“ ursprünglich als TV-Sitcom geplant war, die glücklicherweise nie zustande kam; einige zwar völlig handlungsfremde aber ‚komische‘ Kurzszenen, die Reese & Wernick zu schade zum Streichen fanden, gerieten auf diese Weise in den späteren Kinofilm.