Willi wills wissen. Wo macht es krawumm? / Wer biegt Achter in die Bahn

EAN: 0602537245703
Libri: 2205114
Empfohlen ab 4 Jahre.
FSK ohne Altersbeschränkung.
Laufzeit ca. 50 Minuten.
Universal Family Entertainment

1. März 2013 – DVD-Video

KLAPPENTEXT

Wo macht es krawumm, dass es kracht?Heute lässt Willi es krachen! Er begleitet einen Sprengmeister bei der Sprengung eines achtstöckigen Gebäudes. Ob da alles klappt? Willi geht mutig eine Wette ein, die er am Ende mit einer Besenreinigung bezahlen muss. Doch nicht nur Sprengmeister arbeiten mit Explosionen: Willi trifft einen Pyrotechniker – der Mann, der dafür sorgt, dass im Film etwas brennt oder in die Luft fliegt. Wie das gefahrlos funktioniert, findet Willi heraus. Und bekommt auch gleich die Hauptrolle bei einer filmreifen Autoexplosion. Und Action, Willi!Wer biegt den Achter in die Bahn?Willi ist in der höchsten Achterbahn Europas, dem Silver Star im Europapark Rust. 73 Meter ist die Bahn hoch! Mit 130 Sachen saust Willi über die Gleise, hinein in die nächste Kurve. Aber Willi will mehr erleben: Jeden Morgen kontrolliert ein Sicherheitsingenieur die Bahn und regelmäßig auch alle 10.000 Schrauben. Höhenangst darf man da nicht haben. Doch wo werden Achterbahnen eigentlichgebaut? Willi findet es raus und schaut sich alles genau an. Und am Ende trifft er sogar den Mann, der die Achter in die Bahn biegt.

PRESSETEXT

Willi trifft den Sprengmeister Bernhard, der gerade dabei ist, ein achtstöckiges Gebäude mit Sprengstoff zu bestücken. Allerdings nur einseitig, damit es wie geplant auf eine Seite wegkippt. Willi wettet dagegen. Während alle Anwohner in Sicherheit gebracht werden, besucht er Ingo, einen Pyrotechniker. Er ist der „Feuerteufel“, der die Effekte in Filmen und auf der Bühne perfekt inszeniert. Willi stellt fest, dass alles nur Show ist, auch wenn es total echt aussieht! Sprengmeister Bernhard hingegen macht Ernst und sprengt das Gebäude. Es kracht zur Seite und in sich zusammen. Willi hat die Wette verloren. Doch Wettschulden sind Ehrenschulden und so schwingt Willi nun den Staubbesen.

Schon bei dem Gedanken ans Achterbahnfahren kann einem ganz schön mulmig werden. Willi stellt sich der Herausforderung, doch nicht ohne vorherige Kontrolltour mit dem Sicherheitsingenieur Walter, der seinen Job sehr ernst nimmt. Endlich darf Willi mit dem „Sylver Star“ im Europapark Rust seine Mutprobe antreten und mit 130 km/h saust er über die Gleise. Das ist Willi aber noch nicht genug und er will wissen, wo und wie eigentlich die Achterbahnen gebaut werden. Es geht zu einer Fahrgeschäft-Fabrik nach Waldkirch und Willi kommt schließlich auch hinter das Geheimnis, wie man die Achter in die Achterbahn biegt.

Willi Weitzel, studierter Hauptschullehrer, wurde nach einem Praktikum beim Bayerischen Rundfunk 2001 als Reporter für das TV-Kinderformat „Willi wills wissen“ entdeckt. Die Sendereihen wurden  im Auftrag vom Bayerischen Rundfunk von „megaherz film und fernsehen“ produziert und mehrfach ausgezeichnet (u. a. Erich-Kästner-Fernsehpreis, Robert-Geisendörfer-Preis, Comenius-Medaille, EMIL TV-Preis für gutes Kinderfernsehen, Adolf-Grimme-Preis).

Titel bei eBook.de/Libri.de (DVD)
Titel bei Amazon.de (DVD)

Preisrätsel 3 x 1 Exemplar: Wer eines dieser Exemplare erhalten möchte einfach folgende Frage richtig beantworten und einsenden an sfbgewinne@buchrezicenter.de (im Betreff bitte den Gewinntitel angeben!): Mit welchen Preisen wurde die Sendereihe ausgezeichnet? Bitte einen dieser TV/Fernsehpreise nennen! (Antwort auf unserer Homepage zu finden!) Sobald 300 Mails eingetroffen sind, werden daraus  die Gewinner mit der richtigen Lösung gezogen, wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen! BITTE NICHT VERGESSEN, DIE ANSCHRIFT UND E-MAILADRESSE EXTRA MIT ANZUGEBEN!


GEWINNER: Reimer Niemeyer, Simon Tugendheim, Lena Engelbert. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND UNSEREN SPONSOREN!