Tatort
Die 1980er Jahre / Vol. 02.

Norbert Ehry, Horst Otto Oskar Bosetzky, Ulrich Kressin, Erich Loest
EAN: 8717418330330
Die 1980er Jahre / Vol. 02.
FSK freigegeben ab 12 Jahren.
Laufzeit ca. 272 Minuten.
TV-Norm: SDTV 576i (PAL). Sprachversion: Deutsch, DD 2. 0 Dual Mono.
Schnitt: Martina Butz, Jean-Marc Lesguillons, Renate Schröder
Regie: Friedrich Mertel, Horst Schäfer, Hans Prescher
Kamera: Heinz Hölscher, Valentin Kurz, Götz Neumann Mit -> Schattenboxen:Lutz Moik, Matthias Dittmer, Karl Michael Vogler
Buena Vista Home Entertainment

DVD-Video

-> Schattenboxen (Deutschland 1981, 88 Min., FSK 12):
Martin Mollenhauer findet die Leiche seines Chefs und lässt sich auf einen gewagten Coup ein: Er täuscht eine Entführung vor, um von der Frau des Ermordeten Lösegeld zu fordern. Mit den Gaststars Richy Müller und Günter Strack. Martin Mollenhauer verpackt Gefriertruhen am Band und träumt von einer großen Karriere im Ring. Als er beim Waldlauf die Leiche seines Chefs entdeckt, hat sein Trainer Rudi Drabert eine Idee, wie der junge Boxer ans große Geld kommen kann: Martin soll eine Entführung vortäuschen und die Frau des Ermordeten erpressen. Kommissar Bergmann von der Frankfurter Kripo jagt ein Phantom …

-> Peggy hat Angst (Deutschland 1983, 91 Min., FSK 12):
Kommissarin Wiegands einzige Zeugin in einem Mordfall erhält anonyme Briefe und Anrufe, die sie in große Angst versetzen … Mit Gaststar Hannelore Elsner. Peggy Karoly wird am Telefon Zeugin, wie ihre Freundin ermordet wird. Verängstigt wendet sich das Fotomodell an Kommissarin Hanne Wiegand, die der aufgelösten Frau allerdings erst Glauben schenkt, als tatsächlich eine Leiche gefunden wird. Als Peggy Briefe von einem Unbekannten erhält, der vorgibt, Näheres über den Mord zu wissen, und sie eine Frau anruft, die ebenfalls Informationen über den Fall zu haben scheint, glaubt Wiegand an eine schnelle Aufklärung. Eine falsche Hoffnung, wie sich herausstellt …

-> Spuk aus der Eiszeit (Deutschland 1988, 93 Min., FSK 12):
Ein Jahr vor dem Mauerfall: Der Tod einer Sekretärin führt die Kommissare Stoever und Brockmöller zum Kioskbesitzer Menkhaus – und immer tiefer in die DDRVergangenheit. Hartmut Menkhaus erkennt für wenige Sekunden ein Gesicht wieder, das er nie vergessen konnte. Es ist das von Martin Scholko. Wegen dieses Mannes saß er elf Jahre in Bautzen. Kurz darauf wird Astrid Nicolay tot aufgefunden – eine ehemalige Sekretärin des Transportunternehmers Peter Kurbis, für den auch Scholko gearbeitet hat. Auf der Suche nach einem Motiv für diesen zunächst unerklärlichen Mord dringen Stoever und Brockmöller in ein beklemmendes Kapitel deutsch-deutscher Beziehungen ein …

Schattenboxen:
– Länderzeit: Porträt des Tatort- Erfinders Gunther Witte
– Dokumentation: Mord nach der Tagesschau – 30 Jahre Tatort (ca. 90 Min.)
Peggy hat Angst:
– Wir über uns: die Rolle der Frau im Krimi
– Abendjournal – Blick ins Land: Tatort-Drehbericht „Peggy hat Angst“
Spuk aus der Eiszeit:
– Einblick: Tatort muss nicht Drehort sein – wo Tatort- Krimis wirklich entstehen
– Kommissar-Porträt

Titel bei Libri.de (DVD)

Preisrätsel / Gewinnspiel 1 x 1 (KOSTENLOSE!) DVD-BOX: Um den Preisrätseltitel zu gewinnen, muss einfach folgende Aufgabe beantwortet werden: Wie viele Folgen beinhaltet die vorliegende BOX und wie heißen sie? Die richtige Antwort an gewinnantwort(x)filmbesprechungen.de mailen (als kleinen Spamschutz bitte (x) durch @ ersetzen, vielen Dank). Im Betreff bitte “Filmpreisrätsel” und den Filmtitel eintragen. Danke. Sobald 100 Mails eingegangen sind, wird unter diesen Einsendern der Gewinner mit der richtigen Antwort ausgelost. Weiter Informationen finden sich hier. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

.

GEWINNER IST: Margarete Hess. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! WIR DANKEN ALLEN TEILNEHMERN UND VOR ALLEM UNSEREM SPONSOREN! VIELEN DANK!