Allgemein

Kurzkritik: Prinzessinnentausch (The Princess Switch)

Bäckerin Stacy hat für alles einen Plan, auch für die Teilnahme an einem Backwettbewerb im weihnachtlichen Belgravia. Dort trifft sie allerdings auf die spontane Lady Margaret, die bald heiraten soll. Beide sehen sich zum Verwechseln ähnlich und so unterbreitet Margaret Stacey einen spontanen Der Film präsentiert hier das volle Programm an Kitsch. Und das ist eine ganze Menge, denn Dank dem Rollentausch ("Das doppelte Lottchen" lässt grüßen), gibt es hier nicht nur die Nur-ein-guter-Freund-Thematik, sondern auch das Aschenputtel-Thema: Normale Frau aus dem Volk verliebt sich in den Prinzen. Es ist die volle Breitseite Liebeskitsch, die hier abgefeuert wird, umhüllt von dicker Weihnachtswatte. Wer das mag, der lässt sich gerne davon treffen. Doch Obacht, das alles ist aufgesetzt und wirkt wie aus dem Baukasten zusammengebaut. Großartige Ideen oder eine besondere Kreativleistung gibt es einfach nicht. Auch Netflix zeigt sich wenig kreativ, wenn es darum geht in dem Film den eigenen Streamingdienst…
Weiterlesen
Allgemein

Kurzkritik: The Holiday Calendar

Eine talentierte Fotografin träumt von Karriere und Liebe, doch beides scheint unerreichbar. Da bekommt sie von ihrem Großvater einen antiken Weihnachtskalender geschenkt, der magische Fähigkeiten Eine kurzweilige rom com, in der vor allem Kat Graham hervorsticht. Angenehm anzuschauen und auch wenn klar ist wohin der Hase läuft, man sieht ihm gerne beim Rennen zu. Der Film kommt ziemlich unaufgeregt daher, ist politisch korrekt, divers und hat eine starke Frauenfigur; es gibt keine Ecken und Kanten. Da es keine echten Höhepunkte gibt, fallen auch keine Tiefpunkte an. Ein Film wie Teflon: es bleibt nichts haften. Wie bei Netflix üblich offensichtliche Produktplatzierungen und Werbung in eigener Sache ist auch vorhanden. Angenehm seichter Film mit einem Bonusseufzer für die Romantik.  2 von 5 Zuckerstangen. Erscheinungsdatum: 2. November 2018 (Ersterscheinung) Regisseur: Bradley Walsh Verleih durch: Netflix Musik komponiert von: Sean Nimmons-Paterson Besetzung: Katerina Graham, Quincy Brown  
Weiterlesen
Allgemein

Kurzkritik: The Christmas Chronicles

Vaterloses Geschwisterpaar begegnet Santa Claus und crasht seine Geschenketour. Gemeinsam arbeiten sie daran Weihnachten zu retten, was trotz Santas Spezialfähigkeiten gar nicht so einfach Ein sehr unterhaltsamer Film, mit einem Santa Claus der ordentlich rockt. Kurt Russel gelingt es beinahe, das weihnachtliche Kitschniveau zur Nebensächlichkeit werden zu lassen. Beste Szene: Santas Jailhouserockversion von "Santa Claus Is Back in Town" – grandios. Elvis Presley wäre stolz auf ihn. Weniger gelungen (obwohl niedlich), sind die Elfen. Etwas zu viel CGI und die Sache mit der Kettensäge ist zwar witzig, aber für Kinder auch überraschend brutal. Dazu der Netflix-Werbegag in eigener Sache und natürlich Produktplatzierung. Unterhaltsamer Weihnachtsfilm mit einem Bonuskakao für die Coolness. 3 von 5 Zuckerstangen. Erscheinungsdatum: 22. November 2018 (Vereinigte Staaten) Regisseur: Clay Kaytis Verleih durch: Netflix Musik komponiert von: Christophe Beck Autor der Filmgeschichte: David Guggenheim Drehbuch: Matt Lieberman Produzenten: Chris Columbus, David Guggenheim, Michael Barnathan Besetzung: Kurt Russell, Oliver…
Weiterlesen