Besprechungen

Alamo. John Waynes Freiheitsepos

Die Geschichte eines vergessenen Filmepos, das von seinem Regisseur, Darsteller und Produzenten John Wayne als „größter Film aller Zeiten“ oder doch wenigstens der USA geplant war, seinen Zweck monumental verfehlte aber Einblicke in die Psyche seines Schöpfers bietet sowie den Hollywood-Alltag in der Endphase seiner großen Zeit rekonstruiert. Die deutschen Verfasser zeichnen die Vorgeschichte, die Dreharbeiten und die Rezeption nach. Dazu kommen ein historischer Überblick zum realen Alamo-Geschehen und andere interessante Informationen. Zahlreiche Fotos runden dieses leider kontraproduktiv bieder layoutete Sachbuch ab. (mehr …)
Weiterlesen
Buch zum Film

Audie Murphy. Eine Bio- und Filmografie

Maria Hilz Audie Murphy Eine Bio- und Filmografie (sfbentry) Originalausgabe = dt. Erstausgabe: 1994 (Reinhard Weber Verlag) 202 S. ISBN-13: 978 3-9802-9872-8 Titel bei Titel bei Ein kurzes, dramatisches, tragisches Leben Ein Leben als Kampf: 1924 wird Audie Murphy als Sohn armer Wanderarbeiter in Texas geboren. Er wächst in schwierigen Familienverhältnissen auf, muss schon früh auf eigenen Füßen stehen und dabei manchen Tiefschlag einstecken. Sobald er volljährig ist, tritt Murphy in die Armee ein. Der Zweite Weltkrieg führt ihn über Nordafrika nach Sizilien und - den zurückweichenden deutschen Truppen folgend - quer durch ganz Europa. Dabei entpuppt sich der blutjunge Mann als Paradesoldat, der immer wieder durch gewagte Erkundungsgänge, gefährliche Kommandounternehmen und tollkühne Attacken auffällt. Als der Krieg endet, ist Murphy der höchstdekorierte Angehörige der US-amerikanischen Streitkräfte und ein Nationalheld. Er nutzt seinen Ruf sowie sein gutes Aussehen und sucht das schnelle Geld in Hollywood. Dort gelingt es ihm Fuß…
Weiterlesen