Abenteuer

Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers

Eine Mumie ist nur schwer umzubringen – das liegt nun einmal in der Natur der Sache. Regisseur Rob Cohern schafft das mit "Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers" allerdings problemlos. Der Film ist nicht nur der schwächste der Filmreihe, sondern auch der schlechteste. Um ehrlich zu sein, er ist einfach nur schlecht. Bei "Mumie" denkt man halt an Wüste, Hitze, Bandagen und Ägypten. Das alles wurde in zwei Filmen bereits abgehandelt. Dem Gesetz Hollywoods nach, muss alles Erfolgreiche weitergehen, dabei einen Tick größer und phantastischer werden, das Franchise wachsen. Und das wird hier kompromisslos durchgezogen. Es knallt jetzt noch mehr, es gibt mehr CGI-Effekte und aus der übertakteten Mystik des zweiten Films wird dann pure Fantasy. Das Ganze findet dann in China statt. An sich ein spannendes Setting, aber hier wirkt es nur aufgesetzt. Die Handlung spielt nun im Jahr 1946, also dreizehn Jahre nach dem letzten Abenteuer. Alex ist…
Weiterlesen
Abenteuer

Die Mumie kehrt zurück

Weil "Die Mumie" zwei Jahre zuvor so erfolgreich war, wurde prompt eine Fortsetzung nachgeschoben. Diese spielt 1933, also sechs Jahre nach den letzten Ereignissen um "Die Mumie". Rick und Evenlyn sind verheiratet. Sie haben sogar ein Kind, den achtjährigen Alex. Und ja, ich weiß, ich kann auch rechnen. Aber Plausibilität ist kein Pfund, mit dem "Die Mumie kehrt zurück" wuchern kann. Die Handlung ist diesmal etwas komplexer, aber deswegen nicht unbedingt besser. Kurz gesagt wollen die Bösen diesmal den sagenhaften Skorpionkönig besiegen, um somit die Armee des Anubis zu übernehmen. Dafür wird Imhotep erneut erweckt, denn er soll diesen Kampf fechten. Da Alex einen Armreif trägt der den Weg zum Skorpionkönig weist, das Schmuckstück aber nicht abnehmen kann, wird der Junge entführt. Rick und Evy ziehen also los, um ihren Sohn und danach die Welt zu retten. Ich muss sagen, ich finde die Geschichte grottig schlecht. Aber sie folgt hier…
Weiterlesen
Abenteuer

Die Mumie – von 1999, mit Brendan Fraser

Diese Neuauflage von "Die Mumie", mit Brendan Fraser in der Hauptrolle, war der Überraschungserfolg des Sommers 1999. Gekonnt transformierte er die klassische Horrorgeschichte in einen lockeren Abenteuerfilm. Ich war damals hin und weg. Das lag nicht nur an der spannenden Story, einem lakonischen Brendan Fraser (als Rick), einer hinreißenden Rachel Weisz (als Evelyn) und einem schaurig tragischen Arnold Vosloo (als Imhotep), sondern vor allem an der bombastischen Inszenierung von Regisseur Stephen Sommers. Diese hat mich förmlich umgehauen. Der Streifen hat nicht nur alle wichtigen Versatzstücke eines guten Abenteuerfilms, sondern besitzt ein grandios abgestimmtes Tempo, eingängige Filmmusik und tolle Bilder. Dazu diese hervorragenden Computertricks, die mit handgemachten Kulissen und Effekten harmonieren. Der Hammer! Bereits beim ersten Schauen des Films war ich begeistert. Die sichtbare Spielfreude der Darsteller, das Setting und die flotte Art des Erzählens zogen mich in ihren Bann. Dabei ist die Geschichte noch immer simpel und folgt dem Vorgänger:…
Weiterlesen
Animation & Trick

Die kleine Schnecke Monika Häuschen – DVD / Abenteuer im Gemüsebeet – die Serie, Alterseinstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung, Format: DVD – BEI UNS ZUSAMMEN MIT DER HÖRSPIEL-CD: „WARUM HABEN REHE EINEN WEISEN PO?“ JEWEILS DREIMAL IM PREISRÄTSEL!

Lernen und lachen mit unseren beliebten Gartenbewohnern - der kleinen Schnirkelschnecke Monika Häuschen, ihrem Freund Regenwurm Schorsch und dem gelehrten Graugänserich Günter - und ihren Gästen: Glühwürmchen Funzel, Eichhörnchen Heidi und Mistkäfer Müffel. Und im Gänseteich zwackt doch gar Fisch Blubberlubber in Schorschs Regenwurmschwanzspitzenzipfelchen … Im Gemüsebeet ist ganz schön was los! - Diese 12 heiteren Episoden nach den bezaubernden Geschichten der beliebten Monika Häuschen-Hörspielserie sind ein wunderbarer Fernsehspaß für alle Kinder, die etwas mehr über unsere heimische Natur und Tierwelt wissen möchten! (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Rings – Samara wartet auf dich!

Wer sich ihr Video ansieht, wird nach sieben Tagen von ihr geholt: Rache-Geist Samara kennt kein Erbarmen, weshalb sich ihre aktuellen Opfer beeilen, das Geheimnis zu lüften, um tödlichen Spuk in vergebende Erlösung zu verwandeln … - Diese Bemühungen werden von lautstarken Gespenstereien begleitet, während die Spannung auch deshalb auf der Strecke bleibt, weil der „Ring“-Saga rein gar nichts Neues abgewonnen wird: höchstens handwerklich solide Hollywood-Routine. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Dead Silence – Ein Wort. Und du bist tot.

Der Geist einer Bauchrednerin schlüpft in ihre Puppen und verfolgt die Nachfahren derer, die sie vor Jahrzehnten ermordeten. Das letzte Opfer nimmt den Kampf auf, doch seine Gegnerin arbeitet mit infamen Tricks ... - Was nach Klischee-Grusel von der Stange klingt, erweist sich als sorgfältig in Szene gesetzte und liebevoll ausgestattete Gespenstergeschichte der altmodischen und unlogischen aber spannenden Art, die es an eindeutigen Effekten nie fehlen lässt. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Slither – Voll auf den Schleim gegangen

Ein außerirdisches Schleimwesen nistet sich erst in den Hirnen biederer US-Kleinstädter ein, um sie in einem zweiten Schritt zu einem amöbenhaften Kollektivwesen zu verschmelzen. Ein geistig schlicht gestrickter Sheriff und einige entwischte Bürger versuchen die Kreatur zu stoppen ... - Neuauflage des Ekel-Horrors der 1980er Jahre, der hier jedoch durch trockenen Humor entschärft und mit besseren Tricks präsentiert wird. Gut ausgesuchte und spielfreudige Darsteller runden das kleine, gar nicht feine Gruselvergnügen ab. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

The Lords of Salem

Einst grausam hingerichtete Hexen haben sich Jahrhunderte Zeit für ihre Rache gelassen. Erst im 21. Jahrhundert kehren sie aus der Hölle zurück, um den Nachfahren ihrer Henker ebenfalls grässliche Tode zu bescheren … - Die haarsträubende aber bierernst erzählte Schauermär leidet unter dem exzessiven Gestaltungswillen ihres Regisseurs, dessen höllische Visionen jedoch eher kindisch als unheimlich sind sowie erhebliche Budgetschwächen verraten: Thema leidlich unterhaltsam verfehlt. (mehr …)
Weiterlesen
Allgemein

10 Cloverfield Lane

Nach einem Unfall erwacht Michelle in einem Bunker. Howard, der ihn erbaut hat, behauptet, die Oberfläche sei nach einem Großangriff verheert und vergiftet, doch kann man dem paranoiden, zunehmend die Selbstkontrolle verlierenden Mann vertrauen …? - Keine ‚richtige‘ Fortsetzung des modernen Phantastik-Klassikers „Cloverfield“, sondern lange ein Kammerspiel, das mit dem Original nur die ‚Realität‘ teilt: spannend, ausgezeichnet besetzt und mit einem unerwartet spektakulären Epilog. (mehr …)
Weiterlesen
Besprechungen

Die Legende von Barney Thomson

Friseur Barney ersticht versehentlich seinen Chef, will dies vertuschen, ist aber so ungeschickt, dass er als Massenmörder verdächtigt und von einem misstrauischen Polizeibeamten bedrängt wird … - Was immer Pechvogel Barney versucht, es bringt ihn unweigerlich tiefer in Schwierigkeiten, die der Zuschauer vergnügt verfolgt, zumal Regisseur und Hauptdarsteller Robert Carlyles Film nicht nur inhaltlich, sondern auch formal überzeugt: Ist Glasgow tatsächlich so hässlich? (mehr …)
Weiterlesen