Action

[REC]2 – Die nächste Dimension des Grauens

Ein von Zombies heimgesuchtes und von der Außenwelt isoliertes Mietshaus erweist sich als Pforte zur Hölle … – Die Fortsetzung des spanischen Überraschungserfolges von 2007 knüpft zwar chronologisch direkt an den Vorgänger an, schlägt aber inhaltlich eine neue, nur bedingt gelungene Richtung ein; der „Mockumentary“-Stil hat seinen Überraschungseffekt verloren, die immerhin rasant erzählte Story weist Brüche auf: eine nicht zwingend notwendige aber unterhaltsame Fortsetzung. (mehr …)
Weiterlesen
Drama

Downloading Nancy

Downloading Nancy Originaltitel: Downloading Nancy (USA 2008) Regie: Johan Renck Drehbuch: Pamela Cumings u. Lee Ross Kamera: Christopher Doyle Schnitt: Henrik Hanson u. Johan Söderberg Musik: Krister Linder Darsteller: Maria Bello (Nancy Stockwell), Jason Patric (Louis Farwell), Rufus Sewell (Albert Stockwell), Amy Brenneman (Carol), David Brown (Billy Ringel), Michael Nyqvist (Stan) u. a. Label: Senator Home Entertainment Vertrieb: Universum Film Erscheinungsdatum: (Leih-DVD) bzw. (Kauf-DVD) EAN: 4013575566693 (Leih-DVD) bzw. 0886974374695 (Kauf-DVD) Bildformat: 16 : 9 (1,85 : 1, anamorph) Audio: Dolby Digital (Deutsch, Englisch) Untertitel: Deutsch DVD-Typ: 1 x DVD-9 (Regionalcode: 2) Länge: 98 min. FSK: 18 Das geschieht: Nancy Stockwell ist eine schöne Frau, die mit ihrem beruflich erfolgreichen Gatten Albert ein wohlhabendes Leben führt. Hinter dieser Fassade tun sich jedoch Abgründe auf. Albert ist ein gefühlskalter, auf das Golfspiel fixierter Reinlichkeitsfanatiker, der nicht erkennt bzw. nicht erkennen will, wie unglücklich Nancy ist. Nicht einmal das Wissen um ihre zahlreichen…
Weiterlesen
beendete Preisrätsel

George A. Romero’s Diary of the Dead

Auf der ganzen Welt erwachen die Toten zu neuem, kannibalischen Leben. Die Zivilisation bricht zusammen. Eine Gruppe von Filmstudenten flüchtet durch das Hinterland der US-Provinz Pennsylvania und wird dabei mit der Apokalypse konfrontiert ... – Romeros fünfter Zombie-Film ergänzt die für ihn typische Gesellschaftskritik um den Faktor Internet-Hysterie, arbeitet sein Thema aber ansonsten routiniert nach bekanntem Muster ab. Gutes Handwerk, solide Schauspielerleistungen und beachtliche Effekte garantieren dennoch Unterhaltung mit leichtem Tiefgang. (mehr …)
Weiterlesen